Frankfurt fehlen Kinder-Beauftragte

frankfurt skylineEigentlich bietet der November 2014 Anlass zur Freude: Seit genau 20 Jahren gibt es in Frankfurt das Ehrenamt des Kinder-Beauftragten. Diese sollen in jedem Stadtteil hören, was die Heranwachsenden bewegt, welche Sorgen und Nöte sie haben, und sich schließlich für sie einsetzen. Die Kinder-Beauftragten sind eine Art von Anwälten für die Belange der Kleinen in der Welt der Erwachsenen. Die Vergangenheit zeigt, dass die Kinder diese Angebote auch gerne annehmen und beispielsweise die Kinder-Sprechstunden, die viele der Beauftragten regelmäßig anbieten, gerne besuchen.

Neun Kinder-Beauftragte fehlen derzeit

Das Jubiläum gibt jedoch in gewisser Hinsicht auch Anlass zur Sorge, schließlich fehlt es momentan an Freiwilligen. Die Stadt sucht neun Kinder-Beauftragte. Wer sich für einen solchen Posten interessiert, muss sich beim jeweiligen Ortsbeirat melden. Dieser schlägt den Bewerber vor, der anschließend vom Magistrat ernannt wird. Personen, die den Job bereits seit geraumer Zeit machen, warnen allerdings. Man solle die Anforderungen zeitlicher Natur nicht unterschätzen. In der Vergangenheit hätten einige Beauftragte das Mandat niederlegen müssen, weil sie der Aufgabe in vollem Umfang gerecht werden konnten.

Bild: Petrus Bodenstaff

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close