Moon 13: Der Nachfolger des Cocoon-Clubs ist in Planung

Moon13Der Cocoon-Club war über Jahre eines der Markenzeichen für das Frankfurter Nachtleben und einer der populärsten Anziehungspunkte für die Feierlustigen. Doch in den letzten Jahren hat er immer mehr von seiner Beliebtheit eingebüßt. So kam es, wie es kommen musste: Der Cocoon-Club ging pleite. Am 1. März steht nun ein großer Moment an: Der Nachfolger öffnet seine Pforten und möchte an die großen Tage des berühmten Vorgängers anschließen. Die neue Discothek trägt den Namen Moon 13 und soll vor allem ein Publikum Mitte 20 bis Mitte 30 ansprechen.

3300 Quadratmeter Partyfläche

Der neue Club wird eine Gesamtfläche von 3300 Quadratmeter haben, auf der sich die Partylustigen in aller Ruhe austoben können. Geöffnet hat Moon 13 von Donnerstag bis Samstag. Jede Party ist dabei „Open End“. Gespielt werden wird ganz überwiegend elektronische Musik. Allerdings bietet Moon 13 insgesamt vier verschiedene Partybereiche. Auf diese Weise soll für jeden Gast „das richtige Lied dabei sein“, wie der neue Disco-Chef Pius Schmidt versichert. Um Moon 13 einen guten Start zu gewähren, sind Kooperationen mit einigen prominenten Partnern angedacht. Zu diesen zählen beispielsweise die Radiosender Big FM und Planet Radio. Ebenfalls im Moon 13 gastieren werden die Reihen Viva Club Rotation und MTV Hauptstadt Club. Zudem soll es einige Veranstaltungen mit „echtem Highlight-Charakter“ geben.

Bild: deathmetalrockstar (CC-BY-SA-3.0)

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close