Aufregende Silvesterparty zu Wasser auf dem Frankfurter Mainkai!

Immer auf der Suche nach absoluten Spezialhighlights zum Neujahrsfest, hieß es für meine Freundin Elisia und mich Ende letzten Jahres: Leinen los und „Welcome on board“ des feurigen Schubleichters MS Carmen. Sanft schaukelnd lag der hell erleuchtete Kahn bereits seit dem 28. November am Frankfurter Mainkai und erstrahlte dort frisch restauriert in altem Glanze. In Gemeinschaftsarbeit von Studierenden und Strafgefangenen der Jugendvollzugsanstalt Frankfurt, wurde die MS Carmen zu einem prachtvollen Theaterschiff umgebaut und dient dort nun als Spielstätte für „Knasttheaterproduktionen“ aber auch für eine Vielzahl anderer Vorstellungen und toller Events. Die MS Carmen wird den Frankfurter Mainkai im Laufe des Jahres 2012 wieder in Richtung Mainz verlassen aber zuvor bot man zum Jahreswechsel 2011/2012 darauf noch eine tolle Silvesterfete.

Da meine Freundin und ich leicht seekrank werden, war es gut zu wissen, dass das Schiff nicht ablegt sondern fest vertäut am Mainkai an der Untermainbrücke auf Frankfurter Uferseite liegen bleiben würde. Im Eintrittspreis waren sogar ein Begrüßungsgetränk und das obligatorische Sektglas zur Mitternachtsstunde enthalten. Unter dem Motto: „Beat and Eat“ legte an diesem unvergesslichen Abend DJ Vira Hits der letzten 30 Jahre auf, ein buntes Sammelsurium also, bei dem für jeden Geschmack das Passende dabei war. Von den kulinarischen Köstlichkeiten, die gereicht wurden, ganz zu schweigen.

Freunde von uns zog es an diesem Jahreswechsel eher zum stimmungsvollen „30plus Silvesterfinale“ ins Palais im Zoo, wo DJ Bilko und die Cover-Band „Voice“ für ausgelassene, spritzige Partylaune sorgten!

Wieder andere Leute aus unserem Bekanntenkreis haben sich der klassischen Musik verschrieben, diese zog es in die Dreikönigskirche in Frankfurt wo ein klassisches Silvesterkonzert „mit Pauken und Trompeten“ das neue Jahr einläutete. Romantische Weisen von Vivaldi, Bach und Händel begeisterten unsere Freunde und manche rührten diese Klänge sogar zu Tränen.

[sam id=2 codes=’false‘]

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close