Frankfurt kann mehr!

Frankfurt am Main hat unter den deutschen Großstädten eine etwas unglückliche Position. Für viele Menschen ist „Mainhattan“ schlicht ein Moloch, ein im Wesentlichen aus Bankgebäuden bestehendes künstliches Gebilde, in das man nur zieht bzw. es besucht, wenn man dort arbeitet, Geschäfte machen will. Geld regiert Frankfurt? Dies ist einfach unfair und zu kurz gegriffen. Zwar hat Frankfurt am Main, wie jede andere Großstadt, seinen Charakter und seine Schwerpunkte, aber diese Stadt nur auf Geld(verdienen) herunter zu brechen, ist wenig sinnvoll. Frankfurt hat wunderschöne Ecken, wie das Nordend, wo man sich an lauschigen Abenden, und davon gibt es aufgrund der geographischen Lage einige, in einem Biergarten wie im Urlaub wähnt.

Auch das oft geschmähte Bahnhofsviertel hat seinen Reiz, denn hier ist es „multi kulti“, reiht sich ein kleiner Laden an den anderen, hört man Sprachen aus aller Welt. Die etwas ungesunde Entwicklung, die grob besagt, dass, wer es sich leisten kann, aus der Stadt heraus zieht und zum Beispiel nach Oberursel zieht, führt zu einer innerstädtischen Ghettobildung, die wiederum das Image von Frankfurt verschlechtert. Ein Teufelskreis. Man könnte sich aber durchaus eine umgekehrte Stadtflucht vorstellen, eine Rückkehr auch betuchter Bürger in die Stadt. Denn wer möchte den Rest seines Arbeitslebens damit verbringen, täglich eine Stunde hin bzw. zurück zu fahren, wenn er es sich in einem innerstädtischen Quartier gut gehen lassen kann? Hier sind die Stadtplaner gefordert, denn Städte leben, verändern sich, können neu gestaltet werden, mit mehr Grün, autofreien Zonen, neuen Kommunikationszentren, hin zu einer lebenswerten Stadt. Frankfurt kann mehr!

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close