Geldmuseum Frankfurt

Frankfurt am Main zählt zu den bedeutendsten europäischen Finanzzentren, ist Sitz der Europäischen Zentralbank und auch der Deutschen Bundesbank. Was liegt da näher, als in genau dieser Stadt das einzige Geldmuseum in Deutschland einzurichten?
Das Geldmuseum der Deutschen Bundesbank bietet einen spannenden Streifzug durch die Geschichte und Bedeutung des Geldes und der Währungen, erklärt Zusammenhänge und macht alles interaktiv erfahrbar.

Geld aus aller Welt

Die Museumssammlung – die natürlich nicht komplett gezeigt werden kann – umfasst insgesamt rund 90 000 Münzen und 255 000 Geldscheine aus aller Welt, wobei griechische Münzen der Antike ebenso vertreten sind wie chinesische Geldscheine der Gegenwart. Das Highlight des Geldmuseums bildet ein Aureus, also eine römische Goldmünze, die zum Gedenken an die Ermordung des Julius Cäsar geprägt wurde. Weltweit sind von dieser besonderen Münze nur noch zwei Exemplare bekannt. Für den Laien ist jedoch der 12,5 kg schwere Goldbarren, der den gleichen Wert wie der Aureus besitzt, fast beeindruckender.

Interaktivität

Ansonsten ist das Museum jedoch alles andere als „antik“ aufgebaut. Die Ausstellung ist sehr modern gehalten, teilweise wurde die Anzahl der verschiedenen eingesetzten Medien fast schon übertrieben. Sechs sogenannte Bühnen präsentieren unterschiedliche Themenbereiche, wobei die erste Bühne der Numismatik und Geldtechnik gewidmet ist. Als kleine Spielerei kann der Besucher hier eigene Geldscheine auf ihre Echtheit überprüfen. Die weiteren Bühnen sind wesentlich kleiner und widmen sich beispielsweise der Europäischen Zentralbank oder der Währungspolitik. Auch komplexere Themen werden hier leicht verständlich mit Hilfe von Videos oder Computerspielen dargestellt.

Wer einmal einen ganz neuen Blick auf Geld, Währungen und finanzpolitische Zusammenhänge werfen möchte, wird im Geldmuseum der Deutschen Bundesbank nicht enttäuscht werden.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close