Jüdischer Friedhof Battonnstraße

Jüdischer Friedhof BattonnstraßeDie Geschichte des jüdischen Friedhofs an der Battonnstrasse in Frankfurt reicht bis in das Jahr 1180 zurück. Nahezu 650 Jahre lang wurde er als Begräbnisstätte der in Frankfurt lebenden Juden genutzt. Um die Totenruhe zu wahren, wurde der Friedhof im Jahr 1828 geschlossen, und die Begräbnisse fanden fortan auf dem Hauptfriedhof an der Rat-Beil-Straße sowie nach 1929 auf dem Neuen Friedhof an der Eckenheimer Landstraße statt, die bis heute als Jüdische Friedhöfe in Frankfurt fungieren.

[Weiterlesen…]

Museum für Angewandte Kunst Frankfurt

MAK - Museum für Angewandte Kunst FrankfurtDas Museum für Angewandte Kunst Frankfurt (MAK) ist eines der neun Museen am Museumsufer in Frankfurt-Sachsenhausen. Die Ursprünge der Sammlung reichen in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. Aus den Aktivitäten des Mitteldeutschen Kunstgewerbevereins hat sich eine international respektierte Sammlung entwickelt. Den heutigen Sitz, ein markantes weißes Gebäude entwarf der US-Star-Architekt Richard Meier in den achtziger Jahren. Gebaut wurde es in seiner heutigen Form im  Park der Villa Metzler im Jahr 1985. Die ehemalige Privatvilla der Frankfurter Bankiersfamilie ist heute Teil des Museums.

[Weiterlesen…]

Batschkapp in Frankfurt

batschkapp frankfurtDie Batschkapp ist wohl eines der berühmtesten Kulturzentren in Frankfurt. Verschrieben hat sich die Batschkapp der alternativen Musik, ist also als klassischer Rockclub zu verstehen. Das Kulturzentrum liegt im Frankfurter Stadtteil Eschersheim in der Maybachstraße. Neben dem eigentlichen Rockclub gehören zum Kulturzentrum Batschkapp auch noch eine unabhängig geführte Kneipe, die unter dem Namen Elfer Music Club auch als Konzertlocation genutzt wird. Neben der Batschkapp besitzt die Geschäftsleitung des Clubs mit dem Nachtleben noch einen zweiten, allerdings etwas kleineren Szeneladen in der Innenstadt Frankfurts, direkt an der Konstablerwache.

[Weiterlesen…]

Städel Museum

Staedel Museum FrankfurtStifter und Initiator des Städelmuseums in Frankfurt war der in Frankfurt lebende Bankier und Händler Johann Friedrich Städel, der im Jahr 1816 sein Haus am Roßmarkt, sein Vermögen und auch seine Kunstsammlung dem nach ihm benannten Kunstverein vererbte. Später zog das Städel, heute eines der bedeutendsten Kunstmuseen Deutschlands, in die Mainzer Straße in Frankfurt um. Nachdem das Städelmuseum von seinem vorherigen Standort an der Mainzer Strasse zum südlichen Mainufer, dem Museumsufer gewechselt hatte, öffnete es seine Pforten im Jahr 1878 erneut.

[Weiterlesen…]

EZB – Die Europäische Zentralbank

Europäische ZentralbankFrankfurts Aufstieg zum Standort der Europäischen Zentralbank begann bereits im Jahr 1948. Zu dieser Zeit wurde von den alliierten Besatzungsmächten festgelegt, die deutsche Großstadt zu einem der bedeutendsten deutschen Finanzplätze zu erheben. Das Motiv, die bisherige Finanzstadt Hamburg nicht in den Rang des deutschen Finanzzentrums zu erheben, ist unbekannt. Frankfurt besitzt insbesondere den Vorteil einer bizonalen Verwaltung, welche eine zentrale geographische Lage besitzt. Genau diese Wahl prägte den wirtschaftlichen Standort Frankfurt, welcher heutzutage als umsatzstärkster Standort Deutschlands gilt.

[Weiterlesen…]

Main Taunus Zentrum

Main Taunus ZentrumDas Main Taunus Zentrum oder kurz MTZ ist seit seiner Eröffnung im Jahr 1964 zu dem wohl größten und wichtigsten Shoppingcenter für die Stadt Frankfurt am Main sowie die gesamte Region Südhessen geworden. Schon aus vielen Kilometern Entfernung zieht das verkehrsgünstig an der A66 gelegene Main Taunus Zentrum seine Besucher mit einem riesigen Schriftzug in roten Buchstaben an und bietet im Inneren mehr als 100 Geschäften Raum. Namhafte Unternehmen wie Karstadt, Peek & Cloppenburg oder Media Markt gehören zum festen Bestandteil des MTZ und laden wie viele weitere Unternehmen zu einem umfangreichen Einkaufsbummel auf .

[Weiterlesen…]

Uni Frankfurt

Uni FrankfurtDie Goethe-Universität in Frankfurt am Main ist eine 1912 eröffnete Universität, die zugleich die größte Hochschule im Bundesland Hessen darstellt. Mehr als 500 Professoren sind in einer Vielzahl an Fachbereichen tätig und betreuen dabei ungefähr 40.000 Studenten. Gegründet wurde die Uni Frankfurt als Stiftungsuniversität des damaligen Bürgermeisters der Stadt, Frank Adickes, der neben der aufblühenden Industrieregion Südhessen zu Beginn des 20. Jahrhunderts einen kulturellen und sozialen Gegenpol schaffen wollte.

[Weiterlesen…]

Zoo Frankfurt

frankfurter zoo

Der Frankfurter Zoo gehört zu Deutschlands ältesten, größten und renommiertesten zoologischen Gärten. Auf elf Hektar Fläche können die Zoobesucher etwa 5000 Tiere von der Agakröte bis zum Zwergotter erleben. Jährlich kommen 850.000 Gäste in den Zoo Frankfurt .
Die Geschichte des berühmten Zoos begann 1858. Damals taten sich Frankfurter Bürger zur „Zoologischen Gesellschaft“ zusammen, um die Idee von der Errichtung eines Tiergartens in der Main-Metropole umsetzen zu können. Bereits im selben Jahr wurden die ersten Tiere auf einem gepachteten Innenstadtgrundstück ausgestellt.

[Weiterlesen…]

Palmengarten Frankfurt

palmengarten frankfurt am mainDer Palmengarten Frankfurt, nördlich des Zentrums gelegen, ist ein botanischer Garten, in dem sich frei gestaltete Grünflächen mit geordneten Themengärten abwechseln. Angelegt wurde der Palmengarten Frankfurt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. 1869 begann der Bau des großen Palmenhauses, 1871 wurde der Garten für Besucher geöffnet.

[Weiterlesen…]

Alte Oper Frankfurt

Alte Oper FrankfurtDie Alte Oper Frankfurt wurde am 20. Oktober 1880 eingeweiht. Der Berliner Architekt Richard Lucae lieferte die Pläne für das Opernhaus in der Metropole. Die Alte Oper Frankfurt wurde zunächst vom Intendanten Emil Claar und dem Kapellmeister Felix Otto Dessoff geleitet. Zur Eröffnung wurde die Oper Don Juan von Mozart gespielt, die die Alte Oper Frankfurt an der Bockenheimer Landstraße, der heutige Opernplatz, in die Welt der Musikliebhaber einführte. Selbst Kaiser Wilhelm I. ließ sich die Eröffnung nicht entgehen.

[Weiterlesen…]

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close