Museum des Jahres 2012: Städel ist als bestes Haus gekürt worden

Städel Frankfurt ist Museum des Jahres 2012Es ist noch kein Jahr alt, und doch hat sich der Neubau des Frankfurter Städels schon in überwältigender Weise in den Herzen seines Publikums verankert. Was sich auf mehr als 3.000 Quadratmetern Fläche nun auch unterirdisch präsentiert, das ist wie ein Wahrzeichen der Mainmetropole: Und nicht zuletzt deshalb ist das Städel zum „Museum des Jahres 2012“ gekürt worden. In der Kombination einer geschichtsträchtigen Sammlung mit zeitgenössischer Kunst und einem architektonisch überzeugenden Bau fanden die Juroren der deutschen Sektion des Kunstkritikerverbandes, dass der Bau alle Erwartungen übertroffen habe.

[sam id=3 codes=’false‘]

 

Städel-Anbau lockt mehr Besucher denn je

Und tatsächlich: Der für mehr als 34 Millionen Euro errichtete Anbau hat innerhalb des ersten Jahres sensationelle 450.000 Besucher angelockt und damit rund dreimal so viel wie im Jahr zuvor. Wer sich für Kultur interessiert, der wird in dem geschichtsträchtigen und bereits 1815 eröffneten Bau immer wieder mit überzeugenden Schauen überrascht. Bilder von Dürer und Rembrandt von Rijn, Werke von Paul Cezanne und Carl Spitzweg, aber auch von Renoir oder Monet: Es ist ein ganz besonderes Eintauchen in eine Welt, die so einzigartig ist, dass man sie erlebt haben muss. Ein Städel Besuch darf in einer Frankfurt Tour auf keinen Fall fehlen.

Romantik wird jetzt in den Fokus gerückt

Noch im Februar wird eine Ausstellung eröffnet, die „Schönheit und Revolution -. Klassizismus 1770 bis 1820“ thematisiert. Die von der Epoche ausgehenden Impulse für die Romantik sollen in den Fokus gerückt werden, Gemälde, Skulpturen und Grafiken sind zu sehen. Vor allem aber ist ein Gang durch die Ausstellung auch deshalb lohnenswert, weil Meisterwerke der Eremitage aus St. Petersburg zu sehen sind.

Bildquelle: Simsalabimbam / CC BY-SA 3.0

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close