Villa 102: eine neue Adresse für erstklassige Kultur

Kultur braucht immer Orte, an denen sie zu Hause ist. Das ist nicht nur im räumlichen Sinne wichtig, um Menschen zu binden. Kultur braucht solche Orte auch, um sich als Platz der Auseinandersetzung, der Debatte, der lauten wie der leisen Momente präsentieren zu können. Nun wird auch eine Kulturmetropole wie Frankfurt einen neuen solchen Platz erhalten. Mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau plant ein renommiertes Bankhaus, sich am Main als Mäzen zu präsentieren und damit Debatten in Gang zu bringen. Es soll eine eigene Stiftung sein, die künftig Lesungen und Ausstellungen, Diskussionen und Vorträge ermöglicht.

Eine Baustelle mit außergewöhnlichem Anspruch

Noch ist es eine Baustelle, noch liegen Werkzeuge und Utensilien in der edlen Villa an der Bockenheimer Landstraße. Doch schon in wenigen Wochen wird sich die einstige Unternehmervilla für die Frankfurter Bürgergesellschaft öffnen. Als KfW-Stiftung will das als Förderbank bekanntgewordene Kreditinstitut künftig mit einer Vielzahl an verschiedenen kulturellen Maßnahmen eine Brücke in die Zivilgesellschaft schlagen. Das erste Projekt heißt „Home Stories“ und wird Werke von besonderen Künstlern der Städelschule und des Berliner Hauses Bethanien präsentieren. Die Schau will mit diesem Projekt zugleich verdeutlichen, wo sie künftig die Schwerpunkte ihrer Arbeit sieht. Stets mit einem Bezug zur Arbeit der Bank versehen sollen die Aktivitäten nicht einfach nur zeitgenössische Kunst präsentieren, sondern jungen Künstlern auch Fördermöglichkeiten eröffnen. Da Kunst streitbar ist und zur Debatte anregt, wird die KfW-Stiftung sich als ein offenes Haus für jedermann zeigen. Die „Villa 102“ ist dabei auf gutem Wege, in Frankfurt ganz neue und wichtige Akzente zu setzen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close